Einzigartige Naturlandschaft mit großer Geschichte

In aller Kürze:

  • ca. 1.500 km² Projektgebiet
  • drei Bundesländer
  • die letzten Urwälder Österreichs
  • hohe Artenvielfalt
  • international anerkannte Schutzgebiete
  • großes kulturhistorisches Erbe
  • Region von Österreichs einzigem UNESCO Weltnaturerbe

Das Projektgebiet umfasst ca. 1.500 km² und liegt in den nördlichen Kalkalpen im „Dreiländereck“ Oberösterreich, Niederösterreich und Steiermark.

Die gebirgige Landschaft ist von einem hohen Waldanteil geprägt. Die teilweise schwer zugängliche Landschaft hat eine großflächige Erschließung für die Besiedelung und Forstwirtschaft erschwert.

So konnten im Verborgenen natürliche Wälder überdauern - auch die letzten Urwaldreste Österreichs! In diesen Gebieten finden sich eine außergewöhnlich hohe Biodiversität sowie eine Vielzahl von schützenswerten Arten - darunter auch zahlreiche Tiere und Pflanzen, die weltweit nur hier ihren Lebensraum haben!

Entsprechend hoch ist in der Region die Dichte an Schutzgebieten. Drei von ihnen sind von der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) als internationale Großschutzgebiete anerkannt und verfügen über ein eigenes Management: das Wildnisgebiet Dürrenstein (IUCN Kategorie I – strenges Naturreservat), der Nationalpark Gesäuse und der Nationalpark Kalkalpen (beide IUCN Kategorie II – Nationalpark).

Der im Projektgebiet liegende Kern der Region Eisenwurzen hat eine bedeutende kulturhistorische Vergangenheit, in der zugängliche Teile der Wälder vor allem für die Eisenverarbeitung intensiv genutzt wurden. Mit dem Aufkommen der Steinkohle endete diese Epoche abrupt. Seither wandelt die Natur, wo es ihr erlaubt wird, den einstigen Nutzwald wieder in naturnahe Wälder um.

In einer Zeit, in der viele ländliche Gebiete von der Abwanderung von Wirtschaftsbetrieben und der Bevölkerung in Ballungsräume betroffen sind, bietet die naturräumliche Besonderheit für die Projektregion große Chancen – Natur und Kultur als Potenzial für die Region.

Dass die Region das einzige UNESCO Weltnaturerbe Österreichs beherbergt, ist der Beweis für die Einzigartigkeit dieser Region. Das Netzwerk Naturwald arbeitet daran, diese für die ganze Menschheit wichtigen Flächen ökologisch zu vernetzen.

News

Das Weltnaturerbe Österreichs

mehr Infos...

 

Als Pilotregion ausgezeichnet

mehr Infos...

 

Pressemitteilung Netzwerk Naturwald Tag

mehr Infos...

 

Netzwerk Naturwald in amerikanischem Atlas

mehr Infos...

 

Presseinformation zum Planungskonzept

mehr Infos...

 

Der NaturWaldWeg

mehr Infos...

 

Der NaturWaldWeg im Radio

mehr Infos...

 

Der neue Regionsführer Erlebnis Eisenwurzen ist da!

mehr Infos...

 

Der erste Trittstein ist gesichert!

mehr Infos...

 

Das Netzwerk Naturwald Brettspiel macht Vernetzung anschaulich

mehr Infos...

 

Steiermärkische Landesforste sind Netzwerkpartner

mehr Infos...


hier klicken, um zum Online-Formular zu gelangen

Hier gehts zum Newsarchiv...